Was ist zu tun, wenn man ein System mit mehr als einer By-me-Zentrale hat, die für die Verwaltung des SAI- und Automations-System vorgerüstet ist?

Nur 1 By-me-Zentrale kann die SAI-Geräte verwalten und konfigurieren (bei der Initialisierung müssen unbedingt die Adressen Zone 00 und Linie 00 eingerichtet werden). Die anderen Zentralen werden dann an andere Buslinien mit mindestens einem eigenen Netzgerät 01401 und durch Routers 01845 von den anderen Linien getrennt angeschlossen. Bei der Initialisierung muss für jede Zentrale eine andere Zonen-/Linienadresse eingerichtet werden (Zone 00 Linie 00 für die eventuelle Verwaltung von SAI, und die anderen 7 können beispielsweise als Zone 01 Linie 00, Zone 01 Linie 02, Zone 03 Linie 05 usw. eingerichtet werden ). Jede Zentrale kann auch in mehr als 1 Buslinie angeordnete Geräte konfigurieren und verwalten (jede Linie mit einem Router 01845, mindestens einem eigenen Netzgerät 01401 und max. 128 angeschlossenen Geräten). Hierbei muss berücksichtigt werden, dass in einer Buslinie die Geräte nicht für mehrere By-me-Zentralen konfiguriert werden können, sondern dass diese alle zur Konfiguration selber gehören müssen. Zweitens muss bei der Einrichtung einer Zonen- und Linienadresse für eine By-me-Zentrale bei der Initialisierung auf der gleichen Seite auch eine Offset-Adresse eingerichtet werden. Für die 1. Zentrale lässt man die vorgeschlagene Adresse, aber für die weiteren Zentralen sind unbedingt folgende Werte zu benutzen: 0x2000 für die 2. Zentrale, 0x4000 für die 3. Zentrale, 0x6000 für die 4., 0x8000 für die 5., 0xA000 für die 6., 0xC000 für die 7. und 0xE000 für die 8. Zentrale (falls vorhanden).