Wie funktioniert das Einbruchsicherungssystem SAI By-me?

Die Geräte werden parallel an einen dafür vorgesehenen Bus angeschlossen, der von der Backup-Einheit mit 29 Vdc versorgt und gefiltert wird, die auch als Innensirene fungiert. Im Steuergerät kann man die Geräte verknüpfen und in 31 unterschiedliche Zonen aufteilen (auch mehrere Geräte pro Zone). Eine Zone könnte beispielsweise mit einem Zimmer verknüpft werden und man kann in der Aktivierungsphase der Anlage für jede Zone festlegen, ob die dazugehörigen Geräte einen Alarm melden sollen oder nicht. Diese Partialisierung ist differenzierbar, je nachdem, ob die SAI mit einem Transponderschlüssel oder einem anderen auf demselben Einschalter eingeschaltet wird. Oder man kann sie von einem zum anderen Einschaltpunkt des Hauses differenzieren (indem unterschiedliche Einschaltzonen mit den diversen Transpondereinschaltern, den diversen Funkfrequenzschnittstellen mit Fernbedienungen oder dem Steuergerät selbst verknüpft werden). Es ist möglich, entsprechende Relais in den verschiedenen Alarmfällen zu kommutieren: Einbruch, Manipulation (Tamper), Technikalarm, Antipanik usw.