Sind für die Bus-Leitungen besondere Schutzvorrichtungen gegen Überspannungen notwendig?

Es ist wichtig, das System vor den Auswirkungen von Blitzen zu schützen, indem man einen Überspannungsbegrenzer (SPD Surge Protective Devices) verwendet. Als allgemeine Regel gilt, dass der Schutz der Versorgungsseite mit einem SPD der Klasse I hinter dem Stromzähler, einem SPD der Klasse II nach dem Leistungsschutzschalter und einem SPD der Klasse III am Eingang des Netzteils erfolgen muss. Falls ein Telefonschalter vorhanden ist, wird empfohlen, einen SPD auch an der Telefonleitung anzubringen.