Von der Glasscheibe zu den Serien für den Wohnbereich

Von der Glasscheibe

Italien ist mit dem Wiederaufbau beschäftigt, und auch die Elektroanlagen entwickeln sich weiter: In der neuen Fabrik werden Schalter und Steckdosen produziert,
die sich durch eine verkleidende Glasscheibe disco di vetro, mit geschliffenem Rand auszeichnen.

Zum Porzellan

Recht bald wurden Elemente aus Porzellan porcellana produziert, die zur deutlichen Verbesserung der Funktions- und Sicherheitseigenschaften beitragen. Dem Unternehmen gelang es, die von den Märkten gebotenen Chancen wahrzunehmen und seine Belegschaft zu Beginn der 60er Jahre auf 300 Mitarbeiter auszubauen. Gleichzeitig wurden konsistente Mittel für die Eröffnung neuer Abteilungen aufgebracht, darunter eine Dreherei und eine Maschinenwerkstatt. Es enstanden die ersten unternehmensintern gebauten automatischen Produktionsanlagen.

Bis hin zu den ersten Serien für den Wohnbereich

Vimar konzipierte und fertigte die ersten Serien für den Wohnbereich. Parallel zur Entwicklung der Thermoplaste ergänzte Vimar seine traditionellen Spitzgusslinien um Anlagen zur Verarbeitung der nach und nach von der Chemieindustrie entwickelten Technopolymere und legte somit innovative Funktionalitäts- und Konstruktionskriterien fest.