Fragen und Antworten in "Klima"

Häufige Fragen (FAQ - Frequently Asked Questions)

Pro finden Antworten auf seine Fragen, wählen Sie die Kategorie oder direkt in der Suchmaschine suchen

Vereinfachte Anleitungen Einbau-Raumregler 16575 - 16576

Vereinfachte Anleitungen für die Programmierung des Einbau-Raumreglers 16575 - 16576

Vereinfachte Anleitungen Einbau-Raumregler 20446 - 14446

Vereinfachte Anleitungen für die Programmierung des Einbau-Raumreglers 20446 - 14446

Vereinfachte Anleitungen Einbau-Raumregler 20445 - 14445

Vereinfachte Anleitungen für die Programmierung des Einbau-Raumreglers 20445 - 14445

Vereinfachte Anleitungen Wand-Raumregler 01910

Vereinfachte Anleitungen für die Programmierung des 01910

Sie finden den Zeitthermostat 16577 und 16577.B nicht im Katalog?

Der Raumregler 16577 der Serie Idea wird seit 2003 nicht mehr hergestellt und ist daher nicht mehr im Katalog enthalten. Die Bedienungsanleitung kann jedoch immer noch heruntergeladen werden, indem Sie auf die Anlage unten klicken.

Sie finden den Zeitthermostat 16578 und 16758.B nicht im Katalog?

Der Zeitthermostat 16578 und 16578.B der Serie Idea wird seit 1997 nicht mehr hergestellt und ist daher nicht mehr im Katalog enthalten. Die Bedienungsanleitung kann jedoch immer noch heruntergeladen werden, indem Sie auf die Anlage unten klicken.

Ist es möglich eine Aufstellung aller möglichen SMS zu erhalten, die sowohl für die Konfiguration als auch zur Verwendung an den 01913 zu versenden sind?

Ja, es muss nur das PDF-Dokument "Steuerungsmeldungen für 01913" heruntergeladen werden.

Was geschieht, wenn die Akkus falsch angeschlossen werden oder sogar fehlen?

Auf dem Display werden zwei Symbole eingeblendet, beide blinkend: das Symbol der "Batterie" und "Achtung", wobei Letzteres durch ein Dreieck mit einem Ausrufungszeichen darin dargestellt wird. Diese Bedingung liegt vor, solange der normale Betriebszustand nicht wieder hergestellt wird, der voraussetzt, dass beide Batterien geladen und korrekt eingelegt sind. Solange die Situation des schlechten Positionierens/nicht erfolgten Einsetzens der Batterien anhält, führt der Climaphone Cod. 01913 weiter alle seine Funktionen aus, doch im Fall eines Spannungsausfalls schaltet er sich sofort aus und deaktiviert damit die Ausgänge (Nebenrelais und -Ausgang).

Was geschieht im Anschluss an einen Stromausfall und das Ende der Notbatterieladung des Geräts?

Der Zeitthermostat 01913 bleibt beim Ausfall des Netzstroms ausgehend von der Bedingung geladener Batterien ca. zwei Stunden lang voll funktionsfähig (bei GSM-Modul in Betrieb). Während dieses Zeitraums erscheint auf dem Display das Symbol "Batterie" (das nicht auf den Status der Batterieladung hinweist). Anschließend, wenn die Batterien einen Ladestatus erreichen, der nicht ausreicht, um den korrekten Betrieb des GSM-Moduls zu garantieren, wird das GSM-Modul ausgeschaltet und die Ausgänge (Nebenrelais und -Ausgang) werden deaktiviert. Die Tatsache wird vom Display "vorangekündigt", das einige Minuten zuvor vollkommen zu blinken beginnt, d. h., alle eingeblendeten Werte und Symbole blinken. Unter diesen Bedingungen zeigt, wenn die Spannung weiter ausgefallen bleibt, der Zeitthermostat 01913 eine Stunde lang weiter die Umgebungstemperatur und die Uhrzeit an, danach wird er ganz ausgeschaltet. Diese Zeiten sind Richtwerte, da einige Betriebsbedingungen (Stärke des GSM-Signals, Relaisaktivierung) den tatsächlichen Verbrauch des Zeitthermostats 01913 beeinflussen können und daher die Dauer des Betriebs mit Batterien. In jedem Fall bleiben alle Konfigurationseinstellungen auch nach dem vollständigen Ausschalten des Zeitthermostats erhalten (die Konfigurationsdaten sind in einem nicht flüchtigen Speicher gespeichert) und die Uhrzeiteinstellung bleibt einige Tage lang korrekt. Bei der Rückkehr der Netzspannung beginnt das Gerät wieder korrekt zu funktionieren und gibt die vor dem Netzausfall eingegebenen Einstellungen und Konfigurationen an.

Kann eine Außenantenne auf dem 01913 CLIMAPHONE hinzugefügt werden, um den Empfang zu verbessern?

Nein, es kann keine Außenantenne hinzugefügt werden.

Kann der Kessel über Funk gesteuert werden (wie für das System Radioclima) ?

Dies ist nicht möglich, die beiden Systeme sind nicht kompatibel. Clima-phone gestattet das Steuern des Kessels nur über Kabel.

Welche elektrischen Charakteristika weisen der Eingang, der Nebenausgang und das Steuerrelais des Kessels auf?

Der Nebenausgang weist die folgenden Charakteristika auf: V=120/230Vac ; I=100mA; es handelt sich um einen TRIAC-Ausgang speziell zum Steuern eines Nebenrelais mit Spulenspannung 120/230Vac. Der Nebeneingang ist ein digitaler Eingang mit hoher Impedanz und funktioniert nur bei Wechselspannung (120/230Vac). Der Steuerausgang des Kessels ist ein Relaisausgang, dessen spannungsfreier Kontakt beim Austausch die folgenden Charakteristika aufweist: V=250V ; I=5(2)A;

Welche Funktion haben die Klemmen IN und N?

Die Klemmen IN und N entsprechen dem digitalen120-230 Vac-Nebeneingang (für Meldungen technischer Alarme)

Welche Funktion haben die Klemmen L und 1?

Die Klemmen L und 1 entsprechen dem TRIAC-Nebenausgang (100mA 120-230 Vac) zum Steuern eines Nebenrelais, das an eine allgemeine Last angeschlossen ist

Welche Funktion haben die Klemmen NO-C-NC?

Diese Klemmen unterliegen dem Leistungsrelais, dem die Steuerung der Pumpe, des Brenners, des getakteten Ventils, etc. übertragen ist.

Wie wird der Artikel 01913 CLIMAPHONE versandt?

Das Gerät erhält seine Versorgung unter normalen Betriebsbedingungen von der Netzspannung (Klemmen L und N), die sowohl 120 V als auch 230 V betragen kann. Außerdem sind Akkus (im Lieferumfang enthalten) in das Gerät einzulegen, um den Betrieb des Geräts auch bei Spannungsausfall zu garantieren.

Können Meldungen lokal über einen Telefonanruf empfangen werden?

Bei den Antwortmeldungen werden keine Anrufe, sondern nur SMS versandt.

Hat der Artikel 01913 CLIMAPHONE ein Sprachmenü?

Nein, Clima-phone kann nur über SMS oder die software Easytool Version 2 oder höher (und Schnittstelle 01998.S) konfiguriert, abgefragt und gesteuert werden.

Wird das GSM-Fernwirkmodul Artikel 01941 gestützt, wenn das Netz ausfällt?

Ja, es verfügt über drei Mignonbatterien Typ AA, mit denen die Verwaltung der Fernkommunikation für 24 Stunden ermöglicht wird. Beim Radioclima-System wird die Verwendung von Batterien des gleichen Typs empfohlen doch mit höheren Leistungen (2400 mAh).

Kann man den Zeitthermostat/Thermostat mit einem GSM-Fernwirkmodul Artikel 01942 steuern?

Nein, man kann das GSM-Fernwirkmodul Artikel 01942 nicht verwenden, um das Radioclima-System zu verwalten.

Der Zeitthermostat zeigt keine Ikone zur Erkennung der bidirektionalen Funkbasis.

Der Zeitthermostat erkennt die Funkbasis nicht. Den Anschluss mit der Basis 01930 und die Integrität der Kämme der Übergangsstelle überprüfen. Einen Reset des Zeitthermostats und der bidirektionalen Funkbasis durchführen und die Basis wieder an den Zeitthermostat ankoppeln.

Ich kann den Fernzeitthermostat nicht abschalten, der über Kabel mit dem GSM-Fernwirkmodul verbunden ist (kein Funksystem).

Die Version der Software des Zeitthermostats prüfen, indem die Tasten “Thermometer” und “0h” etwa drei Sekunden lang gedrückt werden. Wenn diese Version nicht aktualisiert ist, wird nur die Funktion ON zugelassen und nicht die ON-OFF-Vorgänge.

Ich erhalte keine SMS als Bestätigung, wenn ich das System steuere oder abfrage.

Das Guthaben der SIM-Karte und den Empfang des Fernwirkmoduls überprüfen.

Was muss im Fall von Anomalien oder Betriebsstörungen zuerst geprüft werden?

Bevor man ein Gerät ersetzt, wird empfohlen, immer erst die Geräte in kurzem Abstand zueinander zu überprüfen und das Reset- und Konfigurationsverfahren auszuführen.

Geht die Konfiguration verloren, wenn ich die Versorgung eines Geräts unterbreche?

Nein, die Konfiguration geht nicht verloren. Um ein Gerät zurückzusetzen, muss der entsprechende Vorgang durchgeführt werden.

Welche Vorkehrungen muss ich in der Konfigurationsphase des Systems treffen?

Die Konfiguration ist durchzuführen, indem die betroffenen Geräte in kurzem Abstand (2-3 Meter) gehalten werden, ohne dass ein Hindernis zwischen ihnen liegt.

Kann ich bei einem schwachen Signal dieses auf den monodirektionalen Funk-Aktoren Artikel 01923 und 01924 verbessern?

Ja, um den Empfang zu verbessern, kann man einen 17 cm langen starren Draht an der entsprechenden Klemme oder eine Antenne mit 433Mhz mit angeschlossenem Koaxialkabel anbringen.

Kann ein Zeitthermostat Art. 01910 mit Funkbasis Artikel 01930 einen Funk-Aktor Artikel 01923 oder 01924 verwalten?

Nein, man kann nur bidirektionale Funkaktoren Artikel 01933 oder 01934 verwalten.

Kann ich in ein bidirektionales System einen Thermostat 01915 integrieren?

Nein, der Thermostat 01915 hat keine bidirektionale Basis, er kann nur in ein monodirektionales System integriert werden (siehe Übertragungsmodul Art. 01921).

Kann ich mit der Schnittstelle 01931 monodirektionale Geräte verwalten?

Nein, das System muss aus bidirektionalen Funkvorrichtungen bestehen.

Kann ich die bidirektionale Aktoren 01933 und 01934 anstelle der monodirektionalen 01923 oder 01924 ohne die Funkbasis 01930 verwenden?

Nein, die Betriebsfrequenzen sind verschieden und sie sind vom Konzept her unterschiedlich.

Welche zusätzlichen Geräte muss ich haben, wenn ich das Steuergerät über monodirektionalen Funk mit zwei Zeitthermostaten 01910 wähle?

Man muss ein Sendermodul 01921 für jedes Zeitthermostat und einen Aktor 01924 vorsehen.

Wie viele Zeitthermostate 01910 kann ich mit dem Telefon über das GSM-Fernwirkmodul 01491 steuern, das mit einer Funkkommunikationsschnittstelle 01931 ausgestattet ist?

Maximal acht.

Kann ich mehrere Zeitthermostate 01910 mit einem Aktor 01923 oder 01924 steuern?

Nein.

Kann ich mit einem Zeitthermostat 01910 mehrere Aktoren 01923 oder 01924 steuern?

Ja.

Wird bei der Funkbasis der niedrige Batteriestand angezeigt?

Ja, auf dem Display des Zeitthermostats erscheint die blinkende Ikone für die Batterie, und falls ein Fernschalter 01941 angeschlossen ist, wird eine SMS gesendet.

Ist eine Antenne für den Aktor 01923-01924 notwendig?

Ja, da andernfalls die Funkreichweite unzureichend wäre.

Wie groß ist die Reichweite der Übertragung zwischen Zeitthermostat und Aktor 01923-01924?

120 Meter im Freien. Um die Reichweite zu erhöhen, kann man einen zusätzlichen Aktor mit der Funktion eines "Verstärkers\" verwenden.

Wann lohnt es sich, das bidirektionale anstelle des monodirektionalen Systems zu verwenden?

Wenn man den Zustand der Anlage überwachen (mit einem Wahlschalter GSM 01941) und über das Telefon (SMS oder Sprachmenü) das Zeitthermostat 01910 verwalten will.

Wann lohnt sich die Verwendung des Funksystem zur Steuerung eines Heizkessels?

Wenn eine geeignete Leitung fehlt und man die Mauerwände nicht durchbrechen möchten, um ein Steuerkabel zwischen Zeitthermostat (oder Thermostat) und dem Heizkessel durchzuführen.