Fragen und Antworten in "Systeme für Dienstleitungsbereich By-com / Call-way"

Häufige Fragen (FAQ - Frequently Asked Questions)

Pro finden Antworten auf seine Fragen, wählen Sie die Kategorie oder direkt in der Suchmaschine suchen

Können am Gangdisplay (Artikel 02097.1) Werbebilder angezeigt werden?

Ja. Das Gangdisplay kann für die Anzeige einer Bildsequenz konfiguriert werden. Für Details wird auf die Bedienungsanleitung verwiesen.

Kann ich das Gangdisplay (Artikel 02097.1) mit etwaigen Stationsnamen personalisieren?

Ja, eine Personalisierung ist gemäß Bedienungsanleitung möglich.

Kann ich 2 oder mehr Zimmergeräte (Ruhekontakte) an einem Eingang eines MDV oder MCS 8 in Reihe schalten?

Ja, das ist möglich. Hierbei wird allerdings die Kennung der Position beim Auslösen der Rufvorrichtung verloren. Achtung: Mehr als zwei Rufvorrichtungen können nicht parallel geschaltet werden.

Gelten bestimmte Vorschriften für die Installation und Programmierung der MCS-Module mit 8 Kanälen, Artikel 02096?

Ein- und Ausgänge sind unabhängig entsprechend der gewünschten Funktion einstellbar, müssen aber alle in der gleichen Station konfiguriert werden.

Kann ich ein MD durch das neue antibakterielle MD ersetzen?

Ja, die neuen Displaymodule sind unter Beachtung einiger Verdrahtungs- und Konfigurationsmaßnahmen mit bestehenden Anlagen kompatibel.

Was muss ich zur Installation der neuen Leuchtanzeigen (Artikel 02084) vorbereiten?

Die LED-Lampe (Artikel 02084) kann an der AP- und UP-Einbau im Gehäuse 3 Module (Artikel V71303) installiert werden.

Kann ich eine Call-way-Anlage ohne ADL EF (Artikel 02094) betreiben?

Auch wenn das Fehlen von ADL die Basis-Ruffunktionen nicht beeinträchtigt, sollte das System nicht ohne ADL betrieben werden. Durch Fehlen des Geräts ADL EF entfällt die Konformität des Systems mit der VDE-Norm. Im Fall einer Call-Way-Anlage ohne ADL EF blinkt die gelbe LED der Displaymodule als Hinweis auf die mangelnde Kommunikation mit dem Leitungskoppler (Artikel 02094).

Kann ich alte und neue MD-Module in der Software programmieren?

Mit der neuen Softwareversion 2.5

Wie finde ich die IP-Adresse von ADL EF (Artikel 02094)?

Der Artikel 02094 wird über die Netzverbindung mit einer Lantronix Software vom Typ “Device Installer” konfiguriert.

In der Softwareversion 2.5 erfolgt die Sprachausgabe auf Englisch, wie kann ich sie auf Italienisch einstellen?

Ja, wenn die italienische Sprache gewählt werden soll, muss der Sprachassistent des Betriebssystems des PCs für die italienische Sprache installiert werden.

Wie stelle ich den Kommunikationsport COM in der Softwareversion 2.5 ein?

In der neuen Call-way Softwareversion 2.2 kann der COM-Port bei Einsatz des Protokollkonverters (Artikel 02091) direkt über Menü eingestellt werden: Konfiguration_System_Serieller Port.

Kann ich einen RS232/USB-Adapter verwenden, um den Protokollkonverter Artikel 02091 anzuschließen?

Nein, dieser stellt keinerlei Garantie der Funktion dar. Es wird gegebenenfalls eine PCMCI-Karte mit RS232-Ausgang empfohlen.

Funktioniert die Software des Call-way auf der Plattform Microsoft Windows 10?

Nur die neue Version 2.5

Laden Sie die technische Bibliothek herunter Call-way

Pläne und Hilfen für Call-way

Mindestanforderungen an den PC

- Pentium 3 oder höher - 256 Mb Ram - Plattform: Microsoft Windows 7, 8  e 10 (nur bei Version SW 2.5) - 100 Mb auf der HardDisk.

Kann ich mehrere PC-Arbeitsplätze in einem einzigen Call-Way-System haben?

Ja. Bei der Konfiguration mit mehreren PC-Arbeitsplätzen ist nur ein PC (Hauptcomputer) imstande, in das Call-Way-System einzugreifen. Die anderen PCs (Nebencomputer) werden zu ferngeschalteten Anzeige-Geräten des Hauptcomputers. Um diese Eigenschaft zu ermöglichen, ist ein lokales Netz erforderlich, mit dem die PCs verbunden werden müssen, die für die Überwachung dienen.

Wenn in den Modulen eines ON-LINE oder VDE Systems die Zimmernummer anstatt der Uhrzeit erscheint, ist das korrekt?

Dies weist auf den fehlenden Dialog zwischen Display-Modul und PC hin. Es muss daher geprüft werden, ob der PC funktioniert (mit gestartetem Programm) und ob alle Klemmleisten in den Produkten vor Ort korrekt angeschlossen sind.

Während des Selbsterkennungsverfahrens der Anlage werden einige Module nicht vom System gesehen.

Den korrekten Anschluss (Reihenschaltung) zwischen allen Display-Modulen prüften, wobei wir daran erinnern, dass die Anlage keine Stern- oder Parallelschaltung vorsieht. Des Weiteren sicherstellen, dass der Datenzweig einer jeden Leitung offen ist bzw. am letzten Display-Modul endet und nicht ringförmig verschlossen wird.

Welches unterstützende Relais muss ich verwenden, um etwaige von der Anruftastatur gesteuerte Lichter anzuschließen?

Man kann maximal zwei Relais pro Anruftastatur anschließen. Da Relais wird durch die zu steuernde Last bestimmt, die einzige Angabe ist, ein Relais mit Spule mit 24V zu verwenden.

Welche Art Kabel muss ich für den Abschluss der Ruftasten und der Lampen an der Außentür an das Modul verwenden?

Telefonkabel, Multipaarkabel, Kabel UTP Kat.3, SELV Kabel mit Querschnitt 0,50 mm² ( Ø = 0,8 mm ) max. Last der Lampen außerhalb der Tür 3 x 250mA Max, 3 x 3W / 24Vdc.

Kann ich mehrere Ruftasten parallel an den gleichen Moduleingang anschließen?

Ja. Nicht mehr als zwei Ruftasten pro Eingang wegen des Datenverbrauchs der Sicherheitskontrollleuchten, die sich in den Geräten befinden.

Wenn in einem ON-LINE System die Gesprächsanruffunktion zu Telefonen, DECT oder Piepsern verlangt wird, welche Geräte muss ich vorsehen?

Man muss nur einen Telefonkoppler Art. 02093 vorsehen. Das System ist nur mit den Systemen DECT und Piepsern kompatibel, die das Übertragungsprotokoll ESPA 4.4.4. verwenden.

Wenn ich das System im Modus ON-LINE verwende, muss dann der PC immer an die Anlage angeschlossen sein?

Ja. In dieser Modalität muss der PC immer in Betrieb und an das System mit einem Protokollkonverter Art. 02091 angeschlossen sein.

Ist in den Display-Modulen ein Summer vorhanden, der den Anruf akustisch meldet?

Ja. Alle Display-Module sind mit Summer ausgestattet.

Wie viele Anrufe können auf dem Display-Modul angezeigt werden?

Es können maximal fünf Ereignisse im Display-Modul registriert werden. Im OFF-LINE Modus erscheinen auf dem Display-Modul die nächsten Ereignisse erst nachdem mindestens eines der vorherigen fünf im Modus ON-LINE benutzt wurde, alle Ereignisse werden von der Steuersoftware des Callway angezeigt. Auf dem Display-Modul hingegen erscheinen nur die ersten fünf Ereignisse, die noch nicht im Modus ON-LINE genutzt wurden. Wenn ein Anruf mit höherem Level eingeht, wird dieser zuerst angezeigt (die anderen Anrufe gehen auf jeden Fall verloren).

Wenn ich eine Anlage mit dem System im Modus ON-LINE einrichte, wie viele Kabel benötige ich dann?

In diesem Modus ist ein Kabel zur Versorgung sowie ein Paar FTP 5e - Bildschirm für Datentransfer, ein Paar FTP 5e - Bildschirm für Stimme (falls vorgesehen) und ein Paar FTP 5e - Bildschirm für Ansage/Musikkanal (falls vorgesehen) notwendig.

Wenn ich eine Anlage mit dem System im Modus OFF-LINE einrichte, wie viele Kabel benötige ich dann?

In diesem Modus ist ein Kabel zur Versorgung sowie ein Paar FTP 5e - Bildschirm für Datentransfer notwendig.

Welche Art Kabel ist für den Anschluss des Displays an das Hauptnetz zu verwenden?

Ein Paar eines Kabels FTP Kat. 5e - Datenbildschirm, wenn auch der Gesprächsteil vorhanden ist, zwei Paare eines anderen Kabels FTP Kat. 5e - Bildschirm für Gespräche und Ansagen. Alternativ dazu kann auch nur ein Kabel vom Typ S/STP Kat.5e verwendet werden (vier verdrillte Paare und einzelne Bildschirme). Getrennte Versorgung auf Kabel 2 x 2,5 mm².

Was sind die wesentlichen Unterschiede des OFF-LINE- und ON-LINE-Betriebs des Systems?

Bei der Konfiguration OFF-LINE sieht das System die Verwaltung einfacher Anrufe ohne jegliche Unterscheidung vor und erlaubt keine Gesprächs- oder Audiofunktionen. Bei der Konfiguration ON-LINE sieht das System die Unterscheidung der Anrufe von den Modulen (normal, Assistenz, blauer Code, Defekt) vor und verwaltet Anrufe des Typs Gespräch/Telefon und die Ausstrahlung des Ansage-/Musikkanals. Außerdem ermöglicht die Software in diesem Modus die Verwaltung von Profilen/Szenarien, diverse Funktionsweisen auf der Basis von Zeitabschnitten, die Registrierung von Ereignissen, die im System eintreten sowie andere nützliche Funktionen zur Verwaltung.