Fragen und Antworten in "By-alarm home-automation"

Häufige Fragen (FAQ - Frequently Asked Questions)

Pro finden Antworten auf seine Fragen, wählen Sie die Kategorie oder direkt in der Suchmaschine suchen

Der Einschalter Art.-Nr. 20478/19478/14478 schaltet weiterhin das System auf Manipulationsschutzalarm.

Wenn er eingeschaltet ist, sicherstellen, dass der mechanische Kontakt im hinteren Produktbereich (in der Dose) korrekt geschlossen ist.

Wenn kein mechanischer Tamper benutzt wird, muss die Funktion über das im Anleitungsblatt des Produkts beschriebene Verfahren "Konfiguration der Einschalter" deaktiviert werden.

 

 

Zwei Einschalter Art.-Nr. 20478/19478/14478 sind in das System montiert, aber der zweite wird nicht erkannt, obwohl das Verfahre

Das System ermöglicht nicht die Konfiguration mehrerer Einschaltern mit derselben Adresse oder mit von 1 bis 8 abweichenden Adressen.

Sicherstellen, dass das auf dem Anleitungsblatt des Produkts beschriebene Verfahren der Adressenzuweisung "Adressierung der Einschalter" korrekt ausgeführt wurde.

Achtung, das Verfahren ist dem der "Konfiguration der Parameter" sehr ähnlich. Den Unterschied erkennt man an der unterschiedlichen Einschaltsequenz der Geräte-LEDs.

 

 

Kann ich einen Einschalter Art.-Nr. 20478/19478/14478 mit verschiedenen Bereichen verknüpfen?

Ja. Mit dieser Konfiguration können eventuelle INT, PAR Aktivierungen nicht verwaltet werden.

Der Einschalter führt ausschließlich ON sowie die Deaktivierung der Bereiche, für die er befähigt ist, aus.

Wir weisen darauf hin, dass der Einschalter in diesem spezifischen Fall nicht mit einem Kunden verknüpft werden kann, der nicht über die Berechtigung "In ON Einschalten" verfügt.

 

 

Kann ich Sensoren des Typs Rollläden oder Trägheitskontakt (Art.-Nr. 01825, Art.-Nr. 01826) direkt an die Eingänge des Steuerger

Nr. Diese Sensoren werden ausschließlich von den Eingängen des Erweiterungsmoduls Art.-Nr. 01709 verwaltet.

 

 

Ich habe einen Sensor für Rollläden Art.-Nr. 01825 an das Eingangs-Erweiterungsmodul Art.-Nr. 01709 angeschlossen, aber es erfas

In den Parametern des Steuergeräts (auf By-alarm Manager) Eingänge > Sonderfunktionen > Alarmschalter–Alarmimpulse" können die Zahl und die Impulsdauer (des Defaultwerts 1 Impuls, 160 ms) geändert werden. Allgemein gelten für einen Kontakt für Rollläden die Einstellungen: von 3 bis 6 Impulsen (die Rollladenbewegung prüfen), 2 ms.

 

 

Wo verbinde ich und stelle ich die Parameter für die Außensirene Art.-Nr. 01715 und die Innensirene Art.-Nr. 20496/19496/14496 e

Eventuelle Systemsirenen müssen an die Klemmen *S INT (Innensirene) und *S EXT (Außensirene) des Steuergeräts angeschlossen werden.

Die den Sirenen zugehörigen Parameter müssen im Abschnitt "Relais > Relais 1" in der Software By-alarm Manager eingestellt werden. Neben den allgemeinen Parametern des "Relais 1" muss unter "Aktivierung von Zone" festgelegt werden, welche Zonen die Aktivierung des Relais im Falle einer Unsymmetrie bei eingeschalteter Anlage erzeugen sollen.

 

 

Auf der Tastatur Art.-Nr. 01705 erscheint die Anzeige "Steuergerät-Manipulationsschutz". Welche Kontrolltätigkeiten muss ich aus

Zunächst muss die korrekte Schließung der zwei mechanischen Tamper (Abreißschutz und Öffnung) des Steuergeräts 01700/01703 kontrolliert werden.

Im Falle einer Störung an den genannten Tampern, versuchen diese auszuschließen, indem mit den entsprechenden Jumpern S1 (Ausschluss Abreißschutz) und/oder S2 (Ausschluss Öffnung) geschlossen wird.

Darüber hinaus muss beachtet werden, dass die Anzeige "Steuergerät-Manipulationsschutz" auch eine mögliche Unsymmetrie der Manipulationsklemmen (T, T) am Steuergerät betrifft, die allgemein für die Kontrolle der Manipulation der Sirene verwendet werden. Deshalb muss auch die korrekte mechanische Schließung dieser Geräte geprüft werden.

 

 

Nach der Eingabe des Installateurcodes in die Tastatur 01705 erhalte ich keinen Zugang zum Menü und auf dem Display erscheint di

Diese Situation weist darauf hin, dass die Tastatur vom Steuergerät nicht eingelesen wurde.

Mit dem in der "Programmieranleitung" im Absatz "Leitlinien für die Programmierung des Steuergeräts mit der Tastatur" angegebenen Verfahren zum Selbsterlernen der Geräte fortfahren.

 

 

Die Tastatur 01705 zeigt "Meldungen einsehen" an und verwehrt den Zugang zum Menü unter Verwendung des Installateurcodes

Der Vorfall tritt ein, wenn bei den Parametern der Tastatur die Option "Konform EN50131" aktiviert ist.

In diesem Fall muss zunächst der Zugang über den Kundencode und dann über den Installateurcode erfolgen, um Zugang zum Installateurmenü zu erhalten.

Am Parameter "Konform EN50131" NEIN einstellen, wenn dies nicht gewünscht ist.

 

 

Ich kann von der App By-phone das By-alarm System nicht steuern, obwohl die App-Einstellungen korrekt sind und das Modul aktivie

Wenn die in die App eingegebenen Parameter korrekt sind, muss der Parameterzustand "Rufnummererkennung" geprüft werden. Ist dieser freigeschaltet, sind ausschließlich die gespeicherten Nummern zur Verwaltung des Steuergeräts befähigt.

Der Parameter ist von der Software By-alarm Manager im Abschnitt "Telefonisch > Allgemeine Parameter > Anruferkennung (GSM)" oder von der Tastatur 01705 im Menü "Telefonisch > Telefonparameter > Anruferkennung" sichtbar.

Für die Fernverwaltung über SMS muss darüber hinaus der Parameter "Aktiv für RFSMS" für jeden einzelnen Kunden im Menü "Benutzercode" freigeschaltet werden, sofern dieser vorhanden ist.

Ist dieser Parameter freigeschaltet, müssen im entsprechenden Menü die zur Kommunikation mit dem Steuergerät befähigten Telefonnummern eingegeben werden. Ist diese Art der Steuerung unerwünscht, am angegebenen Parameter "NEIN" einstellen.

 

 

Wenn das System auf Alarm schaltet werden nicht immer per SMS Meldungen gesendet oder diese sind unvollständig (es fehlt das Det

Für die korrekte Funktion der per SMS versendeten Meldungen muss der Vertragstyp der eingelegten SIM-Karte (Aufladbare oder Vertrag) mithilfe der Software By-Alarm Manager oder der Tastatur 01705 richtig eingestellt werden.

Im Falle einer fehlerhaften Einstellung optimiert das Steuergerät die SMS-Verwaltung nicht.

ACHTUNG: Bei Verwendung einer SIM-Karte des Anbieters Vodafone muss auch im Falle von "Aufladbare SIM" die Option "Vertrag SIM ' eingestellt werden, da der Anbieter einige Dienstleistungen geändert hat (September 2016), durch die die Einstellung "Aufladbare SIM" nicht länger verwendbar ist.

 

 

Ich kann das By-Alarm System von den diversen By-me Touchscreens (Art.-Nr. 21554, 21553.2, usw.) und vom Webserver nicht steuern

Um das By-alarm System über die By-me Geräte (WebServer, Touch) verwalten zu können, muss außer der Feststellung der zweckmäßigen Konfiguration des WebServers auf der Tastatur 01705 sichergestellt werden, dass der Parameter "PC STEUERGERÄT" freigeschaltet ist und auf "JA" steht.

 

 

Kann ich an einer Anlage By-alarm mit Schnittstelle 01712 und Webserver eventuelle Änderungen an den Einstellung des Steuergerät

Ja, es ist möglich, über das Gebäudenetz mit dem Steuergerät By-alarm zu kommunizieren, allerdings ist hierzu ein zweckmäßig konfigurierter Webserver erforderlich.

Für eine korrekte Funktion ist es außerdem unerlässlich, folgende Punkte zu kontrollieren:

-        An der Software By-alarm manager: bei “Verbinden > Verbindung im lokalen Netzwerk” die lokale Adresse des Webservers eingeben und den Port 8035 einstellen.

-        Am Webserver: sicherstellen, dass im Menü “Allgemeine Einstellungen > Einbruchssicherung > Konfiguration Bridge By-alarm Manager” der Port 8035 eingestellt ist und der Bridge-Status “PLAY” ist.

Wenn der Status "STOP" ist, wird die Kommunikation zwischen Steuergerät und By-alarm Manager blockiert.